• Schlosskonzerte Bad Iburg  Der Vorverkauf für Abos der Saison 2021/22 ist gestartet!


  • Sonntag, 8. Mai 2022 | 18.00 Uhr Claudio Bohórquez, Daishin Kashimoto & Péter Nagy


Gewandhaus-Quartett Leipzig

Frank-Michael Erben | Violine
Yun-Jin Cho | Violine
Anton Jivaev | Viola
Jürnjakob Timm | Violoncello

Seit über 200 Jahren existiert das Gewandhaus Quartett und ist damit die älteste, ohne Unterbrechung existierende Formation seiner Art. Schon bald nach seiner Gründung im Jahre 1808 durch den damaligen Gewandhaus-Konzertmeister Heinrich August Matthäi entwickelte sich das Ensemble zu einem festen Bestandteil des Leipziger Konzertlebens. Im 19. Jahrhundert waren es besonders Ferdinand David, dem Mendelssohn sein Violinkonzert widmete, und Joseph Joachim, der das Violinkonzert von Brahms uraufführte, die als Mitglieder den Musizierstil des Gewandhaus-Quartetts entscheidend prägten. So pflegt die heutige Besetzung, die sich traditionell aus den Konzertmeistern, dem Solobratscher und dem Solocellisten des Leipziger Gewandhausorchesters formiert, dieses bedeutsame Erbe. Über 100 Uraufführungen - oft in Anwesenheit oder sogar unter Mitwirkung von Komponisten wie Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann, Antonín Dvorák – sowie Konzerte mit Clara Schumann, Johannes Brahms und Edvard Grieg zeugen von dieser außergewöhnlichen Historie.

Ludwig van Beethoven
Streichquartett G-Dur op. 18 Nr. 2
Streichquartett f-Moll op. 95
Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1


Preisgruppe A

Foto: Jens Gerber

< zurück zur Konzertübersicht